Betonierte Strände, Eintrittsgeld am Strand, Liegestuhl neben Liegestuhl ? ... nein... Diese Küste ist anders

“Fischland - Darß - Zingst”

diese inzwischen wohl bekannteste Bezeichnung meint den Küstenabschnitt zwischen Wustrow (“Fischland”),  Prerow (“Darß”) und “Zingst”, der östlichen Spitze. Vor 1990 als Grenzgebiet, Truppenübungsplatz und Sommersitz der Staatsführung vielerorts gesperrt, konnte sich hier ungestört eine einmalige Landschaft entwickeln.

Seit 1990 ist hier der Nationalpark “Vorpommersche Boddenlandschaft”,
der sich vom Darß über Hiddensee bis zur Westküste Rügens über 805 km² erstreckt. Nirgendwo sonst findet Landveränderung in so kurzer Zeit und so großem Maßstab statt, finden sich kilometerlange Sandstrände neben Steilküsten, Windwatten und Strandseen dicht beeinander... immer wieder holt sich das Meer am Darßer Weststrand Land, um es später hinter Zingst wieder aufzufüllen. Eine einmalige Küstendynamik.

Täglich bieten sich neue Erlebniswelten:

  • Unternehmen Sie Radtouren über das gut ausgebaute Radwegenetz oder wandern Sie durch abwechslungsreiche Natur
  • Erkunden Sie die Gegend in geführten Wanderungen oder stöbern Sie ganz individuell in den schönsten Ecken.
  • Schippern Sie über den Bodden oder die Ostsee von Zingst auf die Insel Hiddensee oder nach Dänemark und Polen
  • Reiten,  Sie oder lassen Sie sich kutschieren
  • Fahren Sie im Winter mit dem Segelschlitten oder überqueren Sie zugefrorene Bodden mit Ski oder Schlittschuh;  laufen oder schlittern Sie über das glasklares Eis des Prerowstromes - wenn er bei ruhigem Wetter zufriert, können Sie bis auf den Grund schauen...

Wer nur ausruhen will, legt sich einfach an den kilometerlangen Sandstrand und läßt die Seele baumeln

a_100_0148
a_100_0159
a_100_0146
strand
LOGOFA

Pension Garni - Bed & Breakfast - Schäferei - Imkerei - Mehrfach Sieger im Wettbewerb “Nationalparkfreundliches Hotel - NABU “Schwalbenfreundliches Haus”